Christa Wolf-Handbuch - download pdf or read online

By Carola Hilmes, Ilse Nagelschmidt

ISBN-10: 3476025187

ISBN-13: 9783476025180

Das Handbuch informiert über Leben, Werk und Wirkung von Christa Wolf (1929 2011), der engagierten Intellektuellen und wichtigsten gesamtdeutschen Autorin mit Werken wie Der geteilte Himmel, Kindheitsmuster, Kassandra und Medea . Wolfs Entwicklung von der Literaturkritikerin, die bis in die Mitte der 1960er Jahren dem Sozialistischen Realismus anhing, zu einer Schriftstellerin der subjektiven Authentizität, die in ihren Texten ein dichtes Gewebe von Bezügen herstellt, wird anhand von detaillierten Werk- und Werkgruppenbeschreibungen deutlich. Auch die Essays, Vorträge, Reden, Interviews und Tagebücher sowie die Briefwechsel werden vorgestellt, außerdem die Kontexte von Wolfs Schaffen, die deutsch-deutsche und die internationale Rezeption.

Show description

Read or Download Christa Wolf-Handbuch PDF

Best foreign language fiction books

Download e-book for iPad: Kalte Freundschaft (Thriller) by Simone van der Vlugt

Und morgen bist du totDie Journalistin Nadine erfährt als eine der Ersten von dem Mord, der ihre kleine Heimatstadt erschüttert. Schockiert betrachtet sie die Fotos des toten Mädchens, das ihrer eigenen Tochter Marielle zum Verwechseln ähnlich sieht. Die Leiche der jungen Frau ist allerdings nur der Auftakt zu einer Serie von Gewaltverbrechen – und die Opfer sind ausnahmslos unter Nadines Freunden zu finden.

Get Lessing-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung PDF

Die um ein großes Kapitel zur jüdischen Aufklärung erweiterte und aktualisierte vierte Auflage des Standardwerks vermittelt einen Zugang zum Gesamtwerk Gotthold Ephraim Lessings und ergänzt mit einer Fülle von Interpretationen das aktuelle Lessingbild. Das Handbuch bietet zu jedem Werk und zu jeder Werkgruppe neue Forschungsreferate und Analysen auf aktuellem Stand.

Extra info for Christa Wolf-Handbuch

Sample text

Barlach wird ihn weiter begleiten, er wird ihn nicht verlassen. Davon zeugt das 1973 erstmals veröffentlichte Ungarn-Tagebuch Zweiundzwanzig Tage oder die Hälfte des Lebens, in das Texte Barlachs verwoben sind, die ständig Auseinandersetzungen in der Ambivalenz zwischen sich und dem Anderen – sowohl dem ihnen Fremden als auch dem ihnen Vertrauten – provozieren. »Nicht der exotische Fremde ist uns unheimlich, sondern der, von dem wir nicht wissen, was er tut oder eigentlich tut – Hoffmanns Hofrätin zum Beispiel oder, im Passiv, Gogols Aktenkopisten« (Fühmann 1980, 9).

Fortan wird sie sich jedoch nicht mehr an der aktiven Parteiarbeit beteiligen. Sie wechselt in die Parteisektion der Akademie der Künste und wird bis zu ihrem Parteiaustritt im Sommer 1989 lediglich den Beitrag entrichten. Für sie war es eine bittere und schmerzhafte Erkenntnis, dass diejenigen, denen sie bislang bedingungslos vertraut hatte, die aus dem Exil Zurückgekehrten und die Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime, nun genau das zu ih- 5 Bleiben oder gehen? 1976–1989. Das Leben in Grenzsituationen rer Strategie erhoben haben, was einst die von ihnen bekämpften Gegner getan hatten: die Ausbürgerung der Missliebigen.

Das war der Höhepunkt der intensiven Auseinan- dersetzung Fühmanns mit der Künstlerproblematik und zugleich mit der Frage nach der Besonderheit von Kunst und Ästhetik. Er erweist sich mit dieser Arbeit, die 1973 unter dem Titel Barlach in Güstrow bei Reclam in Leipzig neu verlegt wurde, als Prophet seiner Zeit, indem ihm bewusst ist, dass totalitäre Systeme dem Künstler stets hemmend gegenüberstehen, eine Freiheit der Kunst nicht garantiert ist und dass die Elemente, die die Form, den Stil und die Sprache ständig neu erzeugen, verteidigt werden müssen.

Download PDF sample

Christa Wolf-Handbuch by Carola Hilmes, Ilse Nagelschmidt


by Jeff
4.0

Rated 4.77 of 5 – based on 27 votes