Read e-book online Bankbetriebliche Planung: Planungsmöglichkeiten bei PDF

By Rosemarie Kolbeck

ISBN-10: 3663020363

ISBN-13: 9783663020363

ISBN-10: 3663020371

ISBN-13: 9783663020370

Die Probleme der Planung stehen in den letzten Jahren im Mittelpunkt betriebswirtschaftlicher Forschung. Der Grund dafUr ist wohl vor al lem darin zu sehen, daf3 sich der Planungsgedanke in der Praxis der UnternehmensfUhrung immer mehr durchsetzt. Die Unternehmer, die ihre Betriebe durch den Strom des wirtschaftlichen Geschehens zu steuern haben, benotigen im Konkurrenzkampf zuverlassige Hilfsmit tel, die ihnen ihre Dispositionen erleichtern und sie vor Fehlent scheidungen bewahren. Die Betriebswirtschaftslehre tragt dieser Entwicklung Rechnung, indem sie sich der Fragen der Unternehmens planung mit grof3er Intensitat annimmt. In der deutschen Betriebs wirtschaftlichen Literatur ist die betriebliche Planung zwar schon seit Jahrzehnten eingehend behandelt worden, doch bedurfte es eines kraftigen Impulses, urn die zahlreichen neuen Ideen entstehen zu las sen, an denen die heutige Planungsliteratur so reich ist. Der kaum noch iibersehbaren auslandischen - insbesondere amerikanischen - Literatur auf dem Planungssektor muf3 diese befruchtende Wirkung in erster Linie zuerkannt werden. Nun befaf3t sich allerdings die betriebswirtschaftliche Literatur auf dem Gebiete der Planungvorwiegend mit den Planungsproblemen der Industrie-oder allenfalls der Handelsbetriebe. Eingehend werden ne ben Grundsatzfragen der Planung die betrieblichen Teilbereiche Be schaffung, Produktion, Absatz, Lagerung, Finanzierung usw. im Hinblick auf Planungsmoglichkeiten untersucht und die GrenZen der Planung abgesteckt. guy vermif3t dagegen gleichartige Arbeiten fUr die grof3e Gruppe der Bankbetriebe.

Show description

Read Online or Download Bankbetriebliche Planung: Planungsmöglichkeiten bei Kreditbanken, Sparkassen u. Kreditgenossenschaften PDF

Similar german_8 books

New PDF release: Frauen als Unternehmerinnen: Erfolgspotentiale weiblicher

Selbständige Unternehmerinnen standen zwar in letzter Zeit immer wieder im Zentrum des Interesses der Medien, dennoch mangelt es an verläßlichem Wissen über die individual der Unternehmerin, ihre sozioökonomischen Voraussetzungen, ihr Gründungsverhalten und ihren unternehmerischen Erfolg. Thomas Döbler legt eine empirische Untersuchung über Unternehmerinnen und die von ihnen gegründeten und geleiteten Unternehmen vor.

Individualpsychologie und Schule by Elisabeth Bellot PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Bankbetriebliche Planung: Planungsmöglichkeiten bei Kreditbanken, Sparkassen u. Kreditgenossenschaften

Sample text

Die bisher ganz allgemein gehaltenen AusfUhrungen stehen dazu nicht im Widerspruch; denn die Herausarbeitung der Grundbegriffe muf3 unabhiingig von den Besonderheiten der Bankbetriebe erfolgen, wenn die hierfUr anzustrebende Allgemeingtiltigkeit erreicht werden solI. 3. Abgrenzung des Planungsbegriffes gegentiber den Begriffen Organisation und Disposition a) Planung und Organisation Man k6nnte meinen, daf3 es relativ leicht sein mtif3te, die Begriffe Planung und Organisation auseinanderzuhalten, da Planen und Organisieren offenbar doch ganz verschiedenartige Tiitigkeiten beinhalten.

3) So auch Hagenmtiller, Karl Friedrich: Der Bankbetrieb, Band I, S. 17 FuJ3note 1 48 Grundlegung ler anderer europaischer Lander (z. B. England, Frankreich, Diinemark, Schweden u. a. ) - ein einstufiges Mischgeld-Bankensystem (0. Es besteht aus einer Zentralbank (der Deutschen Bundesbank mit je einer Hauptverwaltung in jedem Bundesland, den Landeszentralbanken) und einer grol3en Gruppe von Geschiiftsbanken. Wiihrend die Zentralbank das alleinige Recht zur Ausgabe von Banknoten besitzt und als Huterin der Wahrungfungiert (2), stehen die Geschaftsbanken aI-len kontrahierungswilligen Kunden zur DurchfUhrung bankublicher Geschiifte zur VerfUgung.

3. 1948 bis 1. 1957 bestehenden zweistufigen Mischgeld-Bankensystem der Deutschen Bundesrepublik die Funktionen der Zentralbank ausubte) von diesem Begriff gemacht wurde, wiihrend in den spateren Ver6ffentlichungen der Bank Deutscher Liinder und der Deutschen Bundesbank nicht mehr von Geschiiftsbanken, sondern von "Kreditinstituten aul3erhalb des Zentralbanksystems" und schliel3lich nur noch von "Kreditinstituten" gesprochen wird. Auch die bankbetriebliche Praxis und Literatur fal3t den Begriffsinhal t vielfach anders.

Download PDF sample

Bankbetriebliche Planung: Planungsmöglichkeiten bei Kreditbanken, Sparkassen u. Kreditgenossenschaften by Rosemarie Kolbeck


by Brian
4.5

Rated 4.82 of 5 – based on 19 votes